Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.234.190.237.
Es könnte sein, dass Ihr Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
23 Einträge.
Augustus Rex de Saxonia Augustus Rex de Saxonia schrieb am 28. Juni 2016 um 06:01:
Unvorstellbar!!! Wenn die Bimmelbahn hoffentlich bald wieder bis Kurort Kipsdorf schnauft, dann nur 1, evtl. vielleicht 2 mal am Tage. NEIN!!! So nicht, wenigstens ein Betrieb, wie bei der Loessnitzgrundbahn, muss möglich sein und werden. Schließlich gehören die Schmalspurbahnen im Freistaat Sachsen zu kulturellen Identität des Landes und dies in fahrender Art, mit Dampfloks. Die Herrschaften der Politik in Dresden und des Verkehrsverbundes, sowie der SDG haben eine Verpflichtung dem Bürger und Besucher Sachsen's zu dienen. Auch für den Tourismus im Osterzgebirge muss ein Zeichen gesetzt werden. Siehe das Beispiel; wie Gut es etwa im Zittauer Gebirge klappt, bei Kleinbahn und Tourismus. Ist sowas für dieses Gegend im Weißeritztal nicht möglich?! Eine Schande, kann man da nur sagen. Ich hoffe das das schnaufen der Bimm' bald wieder und öfter bis Kipsdorf zu hören sein wird, mit einem Fahrplan der allen gerecht wird. Steckt endlich das Geld ins eigene Volk, anstatt es an andere zu verschleudern!! Sachsen, Osterzgebirge und Weißeritztalbahn sind es wert. Besinnen euch darauf. Augustus Rex, de Saxonia.
Administrator-Antwort von: admin
Sehr geehrte Majestät 😉 , wir gehen mit Ihnen konform, dass der vorliegende Fahrplanentwurf keinesfalls der Weisheit letzter Schluss sein kann. Hier besteht dringender Nachbesserungsbedarf. Die Verantwortlichen wurden von Ihnen ja bereits benannt, unseren Möglichkeiten als Verein sind hier enge Grenzen gesetzt, den Finger behalten wir aber in der Wunde. Viele Grüße, Dirk Steckel, IG Weißeritztalbahn e.V.
Jörg Mehner Jörg Mehner aus Dresden schrieb am 30. November 2015 um 11:43:
Hallo, vielen Dank nochmal an die zahlreichen Freiwilligen, Ehrenamtlichen und Helfer,die am letzten Wochenende den Kleinbahnadvent mitgestaltet haben. Unsere Fahrt von Hainsberg nach Malter war schön, der kleine Weihnachtsmarkt am Bahnsteig in Malter stimmungsvoll und auf der Rückfahrt hatten wir drei Hanseln den Altbauwagen für uns alleine - schade für die Veranstalter, dass es nicht mehr Publikumszuspruch gab. Es war zwar Schietwetter, aber in den dampfbeheizten Wagen ist es dafür gemütlich warm!
Weißeritztalbahn bei Bahndampf.de Weißeritztalbahn bei Bahndampf.de aus Berlin schrieb am 17. November 2015 um 12:49:
Hallo liebe IG Weißeritztalbahn, danke für eure tolle Arbeit! Ich betreibe ein Schmalspurbahn-Portal und habe im Beitrag zur Weißeritztalbahn eure Seite beschrieben + verlinkt. Ich hoffe, es gefällt euch! Falls ihre einen Newsletter anbietet, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr ihn mir zuschickt. Ich wünsche euch viel Glück für den Wiederaufbau! Viele Grüße, Jan von bahndampf.de
Wild Wild aus Greifswald schrieb am 27. Oktober 2015 um 09:46:
In meiner Dresdner Zeit war ich gern und oft mit dieser Bahn unterwegs Häufig nutzten wir den Zug bis zur Rabenauer Mühle, um dann mit den Kindern nach Hainsberg zurück zu wandern. Schade, dass trotz wohl gesetzter Worte der Wiederaufbau mehr gebremst als gefördert wird ... Ich wünsche den Betreibern und Freunden einen erfolgreichen und Unfall freien Betrieb auf der ganzen Linie.
Jürgen Heidorn Jürgen Heidorn schrieb am 19. September 2015 um 22:04:
Wir haben 1999 und 2001 noch die ganze Strecke genießen dürfen. Ein unvergesslichses Erlebnis ! https://youtu.be/IvwmplabYRc
Ute Treichel Ute Treichel aus Dresden schrieb am 25. August 2015 um 21:11:
Zuckertüttenfahrt 2015 Vielen Dank an alle Beteiligten für diesen tollen Tag. Ich hatte etwas Bedenken wegen dem Ansturm, aber es war alles ganz toll organisiert vom Zugabteil, dem Zuckertütenbaum der Kinder sowie der Imbiss. Dadurch war es für alle ein tolles Erlebnis. Danke nochmal!!!
Erhard Kinder Erhard Kinder aus Dresden schrieb am 8. August 2015 um 13:44:
der letzte Eintrag im Bautagebuch Teil 2 ist vom 03.02.2015 - gibt es wirklich keine Neuigkeiten und Weihnachten mit der Kleinbahn nach Kipsdorf bleibt wohl ein Traum? Warum beginnt nicht der Streckenbau?
Michael Michael schrieb am 10. September 2014 um 20:12:
Hallo an das Team der Weißeritztalbahn, ich war letztes Jahr in Radebeul und natürlich auch bei der Weißeritztalbahn. Für mich mit einer der schönsten Strecken in Sachsen. Ich verfolge die Entwicklung der Bahn über das Internet und das Dampfbahnmagazin, was ich auch in Aachen bekomme. Ich hoffe, dass die Strecke wieder voll aufgebaut wird und es nicht bei einer "reinen" Wahlkampfveranstaltung bleiben wird. Im Wahlkampf geschehen Zeiten und Wunder. Also bleibt zu hoffen, dass es wietergeht. Dieses Jahr war ich in Zittau...und keine Frage, ich werde wieder zur Weißeritztal kommen, dass ist sicher! Gut Dampf und viel Glück....was ihr in Sachsen habt ist einmalig. Inzwischen bin ich immer mehr ein Fan von Sachsen und seinen Bahnen. MFG Michael
Carsten Krüger Carsten Krüger schrieb am 1. Juli 2014 um 08:41:
Hallo zusammen, ich habe folgende Frage : Um welchen vermutlichen 2-achsigen G-Wagen handelte es sich, den ich am 08.04.09 auf dem Rollwagen 97-06-74 beobachten konnte ? Vielen Dank im voraus. Mit freundlichen Grüßen Carsten Krüger Antwort:Der Güterwagen ist der 97-10-01, in eigenen Werkstätten 1885 gebaut, zuletzt Lager WAS Oschatz.
Jens Jens schrieb am 30. Juni 2014 um 12:21:
hallo ihr emsigen, freu mich über eure Seite und die tollen Infos darin. Hab schon euer 1. Bautagebuch verfolgt und werde jetzt mit großer Freude auch das 2. anschauen. Könnt ihr schon Infos geben ob in Kipsdorf auch der alte Lokschuppen wieder ans neue Gleis angeschlossen und somit reaktiviert wird? LG aus ChemnitzAntwort:Was den Anschluss des Lokschuppens Kipsdorf betrifft, können wir noch keine Aussage treffen. Vielleicht kann er sich an die SDG wenden?

 

Print Friendly, PDF & Email